Bekifft hinterm Steuer: Geht's noch?

(20.11.2017) Sitzt da tatsächlich jeder zehnte Bursche zugedröhnt hinter dem Steuer? Österreichs Verkehrsexperten schlagen Alarm: Die Zahl der Drogenlenker nimmt stark zu! Laut aktuellen Studien des Kuratoriums für Verkehrssicherheit und der Plattform 'allesführerschein.at' sind im Vorjahr 4 Prozent der Autofahrer zumindest einmal unter Drogeneinfluss gefahren. Unter den Fahranfängern sollen es rund 6 Prozent sein. Nimmt man nur die jungen Männer her, sind es sogar 10 Prozent.

Und es wird so gut wie alles konsumiert...

Bekifft hinterm Steuer: Gehts noch 2

Kokain, Ecstasy, LSD und Heroin – es ist alles dabei. 70 Prozent der Drogenlenker sind aber schlichtweg bekifft. Und gerade jetzt wird der Ruf nach der Marihuana-Legalisierung immer größer.

Hochgefährlich, sagt Verkehrspsychologe Gregor Bartl:
“Der Haschisch-Konsum führt insgesamt zur Verlangsamung im Denkprozess. Man wird also Gefahren später erkennen und dementsprechend auch langsamer reagieren. Dass das natürlich lebensgefährlich ist, sollte klar sei.“

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag