Bereit fürs eigene Kind zu sterben

(24.01.2015) Berührende Geschichte aus den USA. Eine 25-jährige Mutter ist bereit zu sterben, um das Leben ihres Babys zu retten. Bei der jungen Ashley Caughey wird letztes Jahr Knochenkrebs im Bein diagnostiziert. Einzige Chance für sie: eine Chemotherapie.

Doch Ashley, die schon einen fünf Jahre alten Sohn hat, ist ein zweites Mal schwanger. Für das Ungeborene ist die Chemo eine große Gefahr. Heute sagt Ashley im Interview mit CNN:

“Die Ärzte haben mir gesagt, dass meine Paisly es wohl nicht schaffen würde. Ich wollte nicht mein gesundes Kind umbringen, nur weil ich krank bin. Ihr Leben ist genauso wichtig wie meines, wenn nicht sogar wichtiger. Als Mutter muss ich das Leben meiner Kinder schützen.“

Das kleine Mädchen kommt im Juli gesund zur Welt, im November heiratet Ashley ihren Freund. Auf die Familie kommen jetzt harte Zeiten zu. Die Ärzte geben der jungen zweifachen Mutter nur mehr wenige Wochen zu leben.

Ashley bereut ihre Entscheidung, die Chemotherapie nicht durchzuziehen, keinen Tag. Sie ist froh, eine Familie zu haben die zu ihr hält und gibt ihren beiden Kindern eines mit:

“Ich möchte, dass meine Kinder wissen wie seeehr ich sie liebe. Und ich möchte, dass sie wissen wie sehr ich für sie gekämpft habe.“

Schau‘ dir jetzt das herzzerreißende Interview mit CNN hier an und teile diese Geschichte mit deinen Freunden!

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken