Bergsteiger Ende Mai eingeschneit

(31.05.2016) Ende Mai im Schnee gefangen! Eine spektakuläre Bergrettungsaktion hat sich jetzt am Großglockner abgespielt. Zwei Salzburger werden am Weg zum Gipfel von dichtem Nebel und massivem Schneefall überrascht. Da sie die Sicherungspunkte nicht mehr finden, müssen sie einen Notruf absetzen. Der Hubschrauber kommt allerdings nicht hin, erst nach 9 Stunden erreichen die Bergretter die beiden Eingeschneiten.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Die beiden sind ins Krankenhaus nach Lienz gebracht worden, einer der beiden hat sogar leichte Erfrierungen gehabt. Es geht ihnen aber inzwischen wieder gut.“

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft