Bergsteiger Ende Mai eingeschneit

(31.05.2016) Ende Mai im Schnee gefangen! Eine spektakuläre Bergrettungsaktion hat sich jetzt am Großglockner abgespielt. Zwei Salzburger werden am Weg zum Gipfel von dichtem Nebel und massivem Schneefall überrascht. Da sie die Sicherungspunkte nicht mehr finden, müssen sie einen Notruf absetzen. Der Hubschrauber kommt allerdings nicht hin, erst nach 9 Stunden erreichen die Bergretter die beiden Eingeschneiten.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Die beiden sind ins Krankenhaus nach Lienz gebracht worden, einer der beiden hat sogar leichte Erfrierungen gehabt. Es geht ihnen aber inzwischen wieder gut.“

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück