Berlusconi tritt Sozialdienst an

(09.05.2014) Silvio Berlusconi kümmert sich jetzt um Alzheimer-Patienten. Italiens Ex-Premier tritt heute seinen Sozialdienst in einem Mailänder Seniorenheim an. Der 77-Jährige muss einmal pro Woche gemeinnützige Arbeit leisten. Eine Alternative zum einjährigen Hausarrest, den er wegen Steuerbetrugs ausgefasst hat. Berlusconi ist sich laut eigener Aussage sicher, dass ihn die Arbeit mit Alzheimer-Patienten "bereichern werde". Auch Bewährungshelfer sind davon überzeugt.

Andreas Zembaty vom Verein 'Neustart':

“Es gibt sehr viele Erfahrungen in diesem Bereich. Gerade bei Delikten wie Steuerhinterziehung, bei denen die Gesellschaft das Opfer ist, fehlt es den Tätern oft an Einsicht. Das kann sich durch die Betreuung von wirklich hilfsbedürftigen Menschen ändern.“

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich