Betrunkene erschlagen Auerhahn

und werden dafür verprügelt

(13.08.2019) Im deutschen Schwarzwald haben zwei betrunkene Besucher eines Volksfestes einen Auerhahn totgeschlagen – angeblich aus Notwehr. Wie Zeugen darauf reagieren: Handgreiflich.

Am Samstagnachmittag sollen die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) das Tier auf dem Rückweg von dem Fest mit einer Flasche erschlagen haben. Eine aufgebrachte Menge hat daraufhin die beiden angegriffen, verprügelt und sogar mit Bier übergossen.

Die beiden Männer sagen, der Auerhahn habe sie bedroht.

Laut Polizei untersucht man jetzt das getötete Tier.

Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen Körperverletzung und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts der Tierquälerei und wegen möglicher Verstöße gegen Artenschutzgesetze.

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten

Preisbremse bei Mieten?

Regierungsparteien suchen Lösung