Betrunkene erschlagen Auerhahn

und werden dafür verprügelt

Im deutschen Schwarzwald haben zwei betrunkene Besucher eines Volksfestes einen Auerhahn totgeschlagen – angeblich aus Notwehr. Wie Zeugen darauf reagieren: Handgreiflich.

Am Samstagnachmittag sollen die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) das Tier auf dem Rückweg von dem Fest mit einer Flasche erschlagen haben. Eine aufgebrachte Menge hat daraufhin die beiden angegriffen, verprügelt und sogar mit Bier übergossen.

Die beiden Männer sagen, der Auerhahn habe sie bedroht.

Laut Polizei untersucht man jetzt das getötete Tier.

Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen Körperverletzung und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts der Tierquälerei und wegen möglicher Verstöße gegen Artenschutzgesetze.

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen

Kältetelefone wieder aktiv

Ein Anruf kann Leben retten

Fahndung in Vorarlberg

Täter nach Überfall flüchtig

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien