Betrunkene L17-Fahrt

Vater & Sohn

(14.03.2022) Was macht man um 4 Uhr morgens, wenn man schon ein oder zwei Getränke hatte? Ein 40-jähriger hatte mit seinem 19-jährigen Sohn die Idee, doch eine L17-Ausbildungsfahrt zu machen.

In Schalchen in Oberösterreich fahren die beiden direkt in eine Polizeikontrolle. Beim Alkotest wird bei dem Sohn am Steuer ein Wert von 0,68 Promille festgestellt, der Vater am Beifahrersitz hat gar 1,24 Promille "auf dem Tacho". Statt dann aber einfach eine Strafe für das eigene Fehlverhalten zu akzeptieren, versucht der Vater die Beamten zu bestechen!

Als der Mann merkt, dass die Beamten auf das Angebot nicht eingehen werde, bedroht er sie auch noch! Wohl keine gute Idee, Vater und Sohn werden jetzt angezeigt.

(FJ)

mRNA-Impfstoff für Grippe!

Wird in USA entwickelt

Gratis-Tampons an Schulen

Forderung in Vorarlberg

Heute Urteil im Fall Leonie!

Gegen Abend erwartet

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen

Zu schön um wahr zu sein

Harry Styles und Kylie Jenner

Wegen BDSM Skandal

Kim K lehnt Balenciaga-Deal ab

Kanye West: "Ich mag Hitler"

Entsetzen über US-Rapper