Beule nach Tumor-OP

Khloé Kardashian erzählt

(22.09.2023) Vor einem Jahr gab Khloé Kardashian bekannt, dass sie an einem Gesichts-Tumor leidet. Dieser wurde operativ entfernt. Jetzt spricht die US-Bekanntheit erstmals darüber und erklärt, dass sie damals eine krasse Einbuchtung im Gesicht hatte.

In ihrer Instagram-Story gibt Khloé preis: „Wir mussten einen Tumor aus meiner Wange entfernen und ich hatte eine Einbuchtung. Ich beschwere mich auf keinen Fall, denn ich habe lieber eine Beule als ein Melanom.“ Neun Monate nach dem Eingriff hat sich die Beauty dann die Beule unterspritzen lassen.

Mit dieser Story möchte Khloé bei ihren Fans Aufmerksamkeit erzeugen, sich regelmäßig untersuchen zu lassen. "Ich hätte nie gedacht, dass sich dieser winzige Fleck in Hautkrebs verwandeln würde und ich kann mir nicht vorstellen, was hätte passieren können, wenn ich nicht zum Arzt gegangen wäre, um ihn untersuchen zu lassen", erzählt die 39-Jährige.

(CR)

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte

USA verbietet Kaspersky

Virenschutzsoftware aus RUS