Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

(14.07.2020) Kommt vielleicht bald die nächste Pandemie? Durch das Essen von Murmeltierfleisch soll sich ein 15-Jähriger in der Inneren Mongolei mit der Beulenpest infiziert haben.

Drei Tage nachdem der Teenager mit zwei Freunden das Fleisch gegessen hatte, hat er hohes Fieber bekommen. Er ist in das örtliche Krankenhaus eingeliefert worden. Dort wurde eine Infektion mit der Beulenpest festgestellt. Der 15-Jährige ist daran verstorben. Zwei weitere Fälle der Beulenpest sind in der Provinz der Inneren Mongolei bereits gemeldet worden. Ein 27-Jähriger und sein 17-jähriger Bruder sind ebenfalls daran erkrankt.

Über mehrere lokale Gebiete in der Mongolei wurde daraufhin ein Lockdown verhängt, um die weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern. Russische und chinesische Behörden warnen nun vor der Gefahr der Pest-Ausbreitung.

(mt)

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten

Leopard ist ausgebrochen

Aus China Safaripark

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen