Beweis für Leben im All

(26.09.2013) Gibt es endlich einen Beweis für außerirdisches Leben? Britische Forscher bringen Alien-Fans mächtig ins Schwärmen. Die Wissenschaftler haben in rund 27 Kilometern Höhe Mikroben gefunden, die angeblich unmöglich von der Erde stammen können. Man wisse derzeit aber noch nicht, worum es sich genau handle. Die ESA ist skeptisch: Die Mikroben könnten sehr wohl von der Erde aus in die Stratosphäre gelangt sein. Beispielsweise durch einen gigantischen Wirbelsturm oder einen Vulkanausbruch. Auch heimische Experten sind in Sachen Alien-Beweis vorsichtig, so Wolfgang Baumjohann vom Grazer Institut für Weltraumforschung:

„Bei einem Vulkanausbruch können Mikroben durchaus in solche Höhen geschleudert werden. Man muss den Fund jetzt einfach genau untersuchen.“

Schauspieler erschießt Kamerafrau

Unfall in Santa Fe

Frauen an der Leine...

J.Balvin landet Mega-Skandal

Turbulenzen im Flugzeug

Kourtney rastet aus!

Verfolgungsjagd mit Teenie (14)

Polizeiauto überschlägt sich

Melk: Ausreisekontrollen fix

Ab Samstag 23.Oktober

Stars fliegen ins Weltall

Prinz William übt Kritik

Wien: Coronamaßnahmen

gehen in Verlängerung

La Palma im Chaos

Hunderte auf der Flucht