Beyonce im Privatkonzert

So viel kostet sie!

(12.03.2024) Kürzlich verdiente Rihanna 6 Millionen Euro für einen Auftritt in Indien, was sie unter die Top 10 der bestverdienenden Stars brachte.

Doch Beyoncé setzte bei der Eröffnung einer Luxushotelanlage in Dubai einen neuen Maßstab, indem sie unglaubliche 22 Millionen Dollar für ihren Auftritt einstrich - das Doppelte von Rihannas Gage.

Die Buchung von Prominenten ist heutzutage so einfach wie das Surfen im Internet. Einige Megastars wie Beyoncé sind jedoch nicht einmal auf solchen Plattformen vertreten.

Seit den 2000er Jahren hat die Beliebtheit exklusiver Partys mit Superstars als Showacts enorm zugenommen, wobei immer mehr Prominente für private Konzerte gebucht werden, darunter Größen wie Jennifer Lopez, Mariah Carey, die Rolling Stones und zuletzt Rihanna.

Trotz des finanziellen Erfolgs stehen einige Stars wegen solcher Auftritte oft in der Kritik. SO wie Nelly Furtado, die eine Million Dollar für einen 45-minütigen Auftritt vor Gästen in einem italienischen Hotel erhielt, bezahlt vom Clan des libyschen Diktators Gaddafi im Jahr 2007.

Nach drei Jahren äußerte sie den Wunsch, das Geld für wohltätige Zwecke zu spenden, ohne jedoch anzugeben, an welche Organisation. Weitere Berichte deuten darauf hin, dass auch andere Popstars wie Beyoncé und Usher private Konzerte für den Gaddafi-Clan gegeben haben sollen.

(kg)

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter