Tödlicher Anschlag: 2 tote Hunde im BGLD

(11.09.2014) Fiese Giftanschläge auf Hunde im Burgenland! Vier Tiere sind alleine letztes Wochenende vergiftet worden. Zwei davon sind verendet, ein Berner Sennenhund und ein Golden Retriever. Die anderen beiden Hunde haben den Anschlag knapp überlebt. Alle vier Tiere gehören einer 31-jährigen Frau aus Stotzing im Bezirk Eisenstadt-Umgebung. Offenbar hat jemand die Rattengift-Köder in ihren Garten geworfen.

Sabine Oberhauser von der Burgenland-Krone:
"Man hat zwar im Garten keine Giftköder gefunden, die Polizei ermittelt noch. Aber nachdem die Hunde sich im Garten aufgehalten haben, wird davon ausgegangen, dass jemand das Gift über den Zaun geworfen hat. Die Besitzer selbst haben kein Rattengift rund um das Haus ausgelegt. Dass es Zufall war, ist daher eher unwahrscheinlich."

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"