Biden begnadigt zwei Truthähne

Startschuss für Thanksgiving

(22.11.2023) Während in den meisten amerikanischen Familien ein Truthahn auf den Tisch kommt, verschont der Präsident traditionell wenige Tage vor dem Feiertag eines dieser Tiere von ihrem Schicksal. Joe Biden setzt den Brauch fort und begnadigt am Montag die beiden Truthähne „Liberty“ und „Bell“. Funfact: Die Liberty Bell, zu Deutsch Freiheitsglocke steht für die amerikanische Unabhängigkeit.

Heuer ist dieses Happening mit dem 81. Geburtstags des Präsidenten zusammengefallen. Da die Truthahn-Zeremonie in diesem Jahr zum 76. Mal stattgefunden hat, scherzt Biden: „Ich möchte, dass Sie wissen, dass ich beim ersten Mal nicht dabei war.“ Der Ursprung dieser Tradition geht auf Abraham Lincoln (1861-1865) zurück, welcher seinem kleinen Sohn zuliebe einen Truthahn begnadigt haben soll. Erst mit Präsident George Bush senior ist die Truthahn-Begnadigung 1989 zum fixen Bestandteil der Thanksgiving-Feierlichkeiten geworden.

(sosc)

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück