Biker rast 'vor Regen' davon

Mit fast 180 km/h unterwegs

(07.09.2020) Eine kuriose Ausrede hat sich ein Motorrad-Raser bei einer Polizeikontrolle in Salzburg einfallen lassen! Der 59-Jährige wird bei Radstadt von Beamten aufgehalten, nachdem er mit 176 km/h unterwegs war – erlaubt ist auf der Straße Tempo 100.

Zuvor hat er schon auf der Ennstalstraße mit 146 km/h ein Auto überholt. Bei der Kontrolle sagt der Biker dann, er habe beschleunigt, weil er dem Regen entkommen wollte. Die Polizisten beeindruckt er damit aber nicht. Der Raser wird angezeigt.

(mh)

Kakerlaken nach EX benennen!

Und verfüttern lassen!

Wirre Tiktok-Videos aus NÖ!

Endzeitprophet meldet sich

NÖ: Auto tötet Pferd!

Mann (62) begeht Fahrerflucht

Blutiger Überfall in Mexiko

Acht Tote in Nachtclub

Förderung für E-Autos

Privatpersonen erhalten 5.000 €

Djamila Rowe holt sich Krone!

RTL-Dschungelcamp 2023

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024