Bim-Unfall: Bub (12) tot

Tragödie!

(15.01.2019) Was für eine Tragödie! Ein zwölfjähriger Bub ist heute in Wien in der Brünner Straße im Bezirk Floridsdorf von einem Zug der Straßenbahnlinie 31 erfasst und durch den Aufprall getötet worden. Der Bursch war auf Höhe der Jane-Tilden-Gasse auf offener Strecke über die Gleise gelaufen.

Barbara Pertl von den Wiener Linien zu KRONEHIT: “Der Bursch ist in die Straßenbahn gelaufen und frei zu liegen gekommen. Unser Fahrer hat sofort Rettung und Polizei alarmiert. Leider konnte dem Burschen nicht mehr geholfen werden.“

Warum der Zwölfjährige an dieser Stelle die Brünnerstraße queren wollte, war nach Angaben der Wiener Linien vorerst unklar. Die Berufsrettung war mit mehreren Teams am Unfallort, konnte das Leben des Kindes jedoch nicht mehr retten.

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen