Bis zu 2.000€ Strafe

Rauchverbot auf Stränden

(24.05.2023) An 28 Stränden auf den Balearen gilt ab diesem Sommer: Rauchen verboten! Alleine Mallorca hat dieses Jahr neun neue Strände zur Liste hinzugefügt. Seit das balearische Gesundheits- und Umweltministerium 2019 dieses Konzept ins Leben gerufen hat, steigt die Anzahl der rauchfreien Strände jedes Jahr an. Das Verbot soll Strände familienfreundlicher machen und Leute vor dem Passivrauchen schützen.

Alle RaucherInnen sollten ihre Zigaretten also lieber im Zimmer lassen, denn es gebühren Strafen von bis zu 2.000 €! Dieses Gesetz gilt aber nicht nur auf den spanischen Inseln, auch das Festland zieht mit, wie beispielsweise Barcelona, wo immer mehr geraucht wird. In Barcelona beträgt die Strafe allerdings erstmal nur 30 €.

Rauchverbot

Auch andere Länder, wie Deutschland, setzen immer mehr auf Nichtraucherstrände.

(TD)

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen