Black Friday: Kunden zittern

Weniger Waren, höhere Preise?

(10.11.2021) Der heurige Black Friday am 26. November könnte für so manchen Schnäppchenjäger ziemlich ernüchternd werden. Laut einer aktuellen Studie der Black Friday GmbH rechnen in diesem Jahr 6 von 10 Kunden mit Lieferproblemen. Der Großteil befürchtet, dass das gewünschte Produkt überhaupt nicht erhältlich ist oder in so kleiner Stückzahl, dass man keines ergattert.

Black Friday GmbH-Sprecher Albert Haschke:
"Händler, die bei uns mitmachen, haben sich vertraglich zu einer Mindestverfügbarkeit verpflichtet. Aber natürlich merken wir, dass im Vergleich zu den letzten Jahren nicht mehr so viele Stück zur Verfügung stehen."

Und das könnte sich leider auch auf die Preise auswirken, so Haschke:
"Man darf schon auch heuer mit vielen Schnäppchen rechnen. Aber natürlich besteht die Gefahr, dass durch die aktuelle Angebot-Nachfrage-Situation das Preisniveau steigt."

(mc)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe