Bloggerin vergiftet sich selbst

(05.07.2017) Eine chinesische Gesundheits-Bloggerin hat sich im Live-Stream selbst vergiftet! Die 26-Jährige wollte eigentlich Aloe Vera-Blätter essen, hat die aber mit einer Gift-Pflanze verwechselt - der sogenannten Agave Americana. Nach nur einem Biss hat sich ihr Mund taub angefühlt und ihr Hals zu brennen begonnen. Sie musste den Live-Stream unterbrechen und ins Krankenhaus fahren: Dort wurde ihr der Magen ausgepumpt.

Biologin Romana Ull vom Naturschutzbund Österreich:
"Allein von der Agave Americana kann das nicht sein. Die Agave Americana gehört von ihrer Giftigkeit her eher zu den harmlosen. So wie die Symptome geschildert sind, tippe ich auf eine Kombination aus einer sehr leichten Vergiftung, die man durchaus bekommen kann, ähnlich wie bei Efeu oder einer Rostkastanie, und einer allergischen Reaktion."

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt