Blutende Statue

Ein Wunder?

(18.04.2024) In der kleinen Kapelle von Ostro, einem Dorf nordwestlich von Bautzen, hat eine Statue, die scheinbar Blut weint, sowohl Gläubige als auch Wissenschaftler angezogen. Diese außergewöhnliche Erscheinung führte zunächst zu Spekulationen über ein mögliches übernatürliches Wunder. Eine genauere wissenschaftliche Untersuchung hat jedoch eine natürliche Erklärung für dieses Phänomen geliefert.

Die rote Substanz, die aus der Statue austritt, wurde ursprünglich als Blut interpretiert. Wissenschaftliche Analysen haben jedoch gezeigt, dass es sich tatsächlich um Hämolymphe handelt, die von Milben ausgeschieden wird. Diese Milben, speziell der Typ Acarina, ernähren sich von organischen Materialien, die in den feinen Rissen der Statue vorhanden sind. Durch den Verzehr dieser Materialien und den darauffolgenden metabolischen Prozess scheiden die Milben eine Substanz aus, die durch ihren Gehalt an Carotinoiden rot gefärbt ist.

Für die wissenschaftliche Untersuchung wurden Proben der roten Flüssigkeit direkt von der Statue entnommen und mikroskopisch analysiert. Diese Analysen dienten dazu, die genaue Zusammensetzung und Herkunft der Substanz zu bestimmen. Ergänzend wurden Umgebungsanalysen durchgeführt, um die Lebensbedingungen und das Ökosystem der Milben zu verstehen, die für die Produktion der Hämolymphe verantwortlich sind.

Implikationen der Entdeckung

Diese Entdeckung ist besonders relevant für das Verständnis ähnlicher Phänomene weltweit und zeigt, wie biologische Prozesse in vermeintlich mystischen Ereignissen wirken können. Die Erkenntnis, dass die „Blutung“ durch natürliche biologische Prozesse verursacht wird, betont die Wichtigkeit einer wissenschaftlichen Herangehensweise bei der Untersuchung unerklärlicher Vorkommnisse.

(fd)

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug