Böllerterror: Hunde traumatisiert

(02.01.2018) Riesenärger über den “Böllerterror“ beim Wiener Tierschutzverein. Die Tierschutz-Anlage ist in der Silvesternacht mit Raketen und Knallkörpern ja regelrecht attackiert worden.

Es ist wirklich heftig gewesen...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 2

Unbekannte dürften auch ganz bewusst Böller ins Außengehege geworfen haben. Genau neben die Zwinger, in denen die ohnehin schon verängstigten Hunde untergebracht gewesen sind.

Die Tiere sind völlig fertig...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 3

Die Hunde sind teilweise schwer traumatisiert, sagt Wiener-Tierschutzverein-Präsidenten Madeleine Petrovic:
"Wenn man diese Tiere vermittelt und es kommt in ihrem neuen Zuhause wieder zu Krach, dann wissen wir nicht, wie die Hunde reagieren. Da reicht es schon, dass irgendetwas runterfällt und dadurch Lärm entsteht."

Nun soll Anzeige erstattet werden! Doch bei welcher Polizeistation? Bereits in der Silvesternacht habe sich diese Frage gestellt, da Unklarheit geherrscht habe, ob die Behörden in Wien oder Niederösterreich zuständig seien.

Auch die Facebook-User reagieren stinksauer...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 4

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien