Böllerterror: Hunde traumatisiert

(02.01.2018) Riesenärger über den “Böllerterror“ beim Wiener Tierschutzverein. Die Tierschutz-Anlage ist in der Silvesternacht mit Raketen und Knallkörpern ja regelrecht attackiert worden.

Es ist wirklich heftig gewesen...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 2

Unbekannte dürften auch ganz bewusst Böller ins Außengehege geworfen haben. Genau neben die Zwinger, in denen die ohnehin schon verängstigten Hunde untergebracht gewesen sind.

Die Tiere sind völlig fertig...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 3

Die Hunde sind teilweise schwer traumatisiert, sagt Wiener-Tierschutzverein-Präsidenten Madeleine Petrovic:
"Wenn man diese Tiere vermittelt und es kommt in ihrem neuen Zuhause wieder zu Krach, dann wissen wir nicht, wie die Hunde reagieren. Da reicht es schon, dass irgendetwas runterfällt und dadurch Lärm entsteht."

Nun soll Anzeige erstattet werden! Doch bei welcher Polizeistation? Bereits in der Silvesternacht habe sich diese Frage gestellt, da Unklarheit geherrscht habe, ob die Behörden in Wien oder Niederösterreich zuständig seien.

Auch die Facebook-User reagieren stinksauer...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 4

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar