Böllerterror: Hunde traumatisiert

(02.01.2018) Riesenärger über den “Böllerterror“ beim Wiener Tierschutzverein. Die Tierschutz-Anlage ist in der Silvesternacht mit Raketen und Knallkörpern ja regelrecht attackiert worden.

Es ist wirklich heftig gewesen...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 2

Unbekannte dürften auch ganz bewusst Böller ins Außengehege geworfen haben. Genau neben die Zwinger, in denen die ohnehin schon verängstigten Hunde untergebracht gewesen sind.

Die Tiere sind völlig fertig...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 3

Die Hunde sind teilweise schwer traumatisiert, sagt Wiener-Tierschutzverein-Präsidenten Madeleine Petrovic:
"Wenn man diese Tiere vermittelt und es kommt in ihrem neuen Zuhause wieder zu Krach, dann wissen wir nicht, wie die Hunde reagieren. Da reicht es schon, dass irgendetwas runterfällt und dadurch Lärm entsteht."

Nun soll Anzeige erstattet werden! Doch bei welcher Polizeistation? Bereits in der Silvesternacht habe sich diese Frage gestellt, da Unklarheit geherrscht habe, ob die Behörden in Wien oder Niederösterreich zuständig seien.

Auch die Facebook-User reagieren stinksauer...

Böllerterror: Hunde traumatisiert 4

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post