Böser Telefonbetrug in Kärnten

Frau rückt all ihre Daten raus

(31.07.2020) Böser Telefonbetrug mit einem besonders leichtgläubigen Opfer in Kärnten. Ein Unbekannter ruft eine 42-Jährige aus Bezirk St. Veit an und erzählt ihr am Telefon von versuchten Cyberangriffen auf all ihre elektronischen Geräte. Sie könnte aber um 99 Euro einen Schutz erwerben. Die Frau hat daraufhin dem Gauner nicht nur Zugriff auf ihren Computer und ihr Smartphone gewährt, sondern ihm auch alle ihre Bankdaten durchgegeben. Kurze Zeit später sind tausende Euro von ihrem Konto futsch gewesen.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Die Frau hat sogar noch Glück gehabt, dass der Schaden nicht noch höher ausgefallen ist. Es sind nämlich neun weitere Überweisungen versucht worden, das Kontrollsystem der Bank hat das aber verhindert.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Johansson-Voice: OpenAi reagiert

"Zeitweise abschalten"

Kindersitze: Ein "Nicht genügend"

Der große ÖAMTC-Test

Mordverdacht: Inder in OÖ gefasst

International gesuchte Männer

Hunde erkennen Welpenwinseln

Mamas und ihr Nachwuchs

Mikroplastik in Halsschlagader

Heimische Studie schockt!

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich