Böser Telefonbetrug in Kärnten

Frau rückt all ihre Daten raus

(31.07.2020) Böser Telefonbetrug mit einem besonders leichtgläubigen Opfer in Kärnten. Ein Unbekannter ruft eine 42-Jährige aus Bezirk St. Veit an und erzählt ihr am Telefon von versuchten Cyberangriffen auf all ihre elektronischen Geräte. Sie könnte aber um 99 Euro einen Schutz erwerben. Die Frau hat daraufhin dem Gauner nicht nur Zugriff auf ihren Computer und ihr Smartphone gewährt, sondern ihm auch alle ihre Bankdaten durchgegeben. Kurze Zeit später sind tausende Euro von ihrem Konto futsch gewesen.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Die Frau hat sogar noch Glück gehabt, dass der Schaden nicht noch höher ausgefallen ist. Es sind nämlich neun weitere Überweisungen versucht worden, das Kontrollsystem der Bank hat das aber verhindert.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet