Bombenpläne: IS-Prozess in Graz

Gericht Urteil Hammer

(27.11.2018) Spektakulärer IS-Prozess in Graz! Ein 38-Jähriger und ein 24-Jähriger müssen sich diese Woche verantworten. Der Ältere soll in Graz jahrelang als Imam radikale Lehren verbreitet und Dschihad-Kämpfer rekrutiert haben. Der Jüngere soll einen USB-Stick mit Bombenbauplänen aus Syrien nach Österreich gebracht haben.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Darauf sind auch Anleitungen gefunden worden, wie sich ein richtiger Muslim zu verhalten hat. Auch was Nitroglycerin und andere Sprengstoffe anrichten können. Also alles sehr beängstigend.“

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die beiden sogar schon einen Anschlag vorbereitet haben. Ein Urteil wird morgen erwartet.

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen

Wiener stürzt aus Fenster

während Corona-Party