Brand in spanischer Disco

Mindestens sieben Tote

(01.10.2023) Ein Partyabend endet in einer Tragödie! Bei einem Brand in einer Diskothek im südspanischen Murcia sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen seien verletzt worden, erklärten die Rettungsdienste am Sonntag im Onlinedienst X, vormals Twitter. Die Feuerwehrleute versuchten, die Zahl der Vermissten zu ermitteln, hieß es weiter. Zuvor war von sechs Toten die Rede gewesen.

Den Angaben zufolge wurden die Rettungsdienste gegen 6.00 Uhr am Sonntag alarmiert, nachdem ein Feuer in der Diskothek ausgebrochen war. Die Rettungskräfte hätten das Gebäude im Viertel Atalayas erst um 10.00 Uhr betreten können, nachdem das Feuer gelöscht war, hieß es. Bei den Verletzten handle es sich um zwei Männer im Alter von 41 und 45 Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 22 und 25 Jahren. Sie erlitten demnach Rauchvergiftungen.

Von den Rettungsdiensten veröffentlichten Bildern zufolge handelte es sich um die Diskothek "Teatre", die auch unter dem Namen "Fonda Milagros" bekannt ist. Die Bilder zeigten, wie dichter Raum aus dem Dach des Gebäudes stieg. Die Rettungskräfte seien nach wie vor im Einsatz, erklärte die Stadtverwaltung auf X.

(mt/apa)

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano