Braunbär in Salzburg tot!

Pongau: Von Zug überrollt!

(23.05.2023) In der Nähe des Bahnhofs Schwarzach-St. Veit im Salzburger Pongau ist am Dienstag in den Morgenstunden ein Bär mit einem Zug zusammengestoßen und getötet worden. Der Lokführer meldete den Zusammenprall mit dem Tier bei der Polizei. Der Bär blieb tot zwischen den Schienen der Tauernbahn liegen. Nach ersten Informationen handelt es sich um einen Braunbären, informierte das Landesmedienzentrum.

Toter Braunbär

Hubert Stock, der Beauftragte des Landes für Bär und Wolf, war am Vormittag unterwegs nach Schwarzach, um DNA-Proben zur Klärung der Herkunft des Tieres zu entnehmen. Stock steht in Verbindung mit der Landesjägerschaft, um die nächsten Schritte festzulegen. Dort hieß es auf Anfrage, dass die näheren Umstände noch nicht bekannt seien. Aktuell werde das Tier gerade von den Gleisen entfernt.

(MK/APA

Die Fashionweek in Mailand

Too hot to handle 2024

Massen-Rodelunfall

Sieben Verletzte

Mädchen stirbt an Krebs

Eltern vor Gericht

Brücke stürzt ein

5 Tote in China

Tritt mit Snowboardschuh

Streit eskaliert

Inflation sinkt weiter!

Niedrigster Wert seit 2021

Mädchen (8) in Lebensgefahr

Pistenunfall in Tirol!

Gusenbauer verlässt Signa

Rückzug als Aufsichtsrat