Brigitte Bierlein wird Kanzlerin

Wieder wird Geschichte geschrieben

(30.05.2019) Die Suche nach einem Übergangskanzler hat ein Ende: Brigitte Bierlein wird die erste Bundeskanzlerin der Republik Österreich. Das hat heute Nachmittag Bundespräsident Alexander Van der Bellen bekannt gegeben.

Bierlein, die Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs, wird vorübergehend so lange im Amt bleiben, bis Van der Bellen im Herbst die neue Regierung ernennt. Sie übernimmt damit die Geschäfte vom derzeitigen Interimskanzler Hartwig Löger (ÖVP).

Bei der Vorstellung durch das Staatsoberhaupt hat sich Bierlein stolz aber auch beeindruckt gezeigt. Als sie der Bundespräsident gefragt habe, sei sie zunächst sprachlos gewesen und habe einige Stunden Bedenkzeit gebraucht.

Als nächstes wird die designierte Bundeskanzlerin Vorschläge für die Kandidaten für die einzelnen Ministerien machen. Einen ersten Namen hat Bierlein schon heute genannt: Clemens Jabloner, der ehemalige Präsident des Verwaltungsgerichtshofes, sei bereit, Vizekanzler und Justizminister zu werden. Wann die Übergangsregierung angelobt wird, steht noch nicht fest. Allerdings könnte das schon Anfang nächster Woche passieren.

Bär ist komplett high

Von halluzinogenem Honig

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen