Bruder droht mit Verstümmelung

Oberösterreicher vor Gericht

(18.02.2020) Er soll seine eigene Schwester verprügelt und ihr mit Verstümmelung gedroht haben und dafür muss sich ein 30-Jähriger heute am Landesgericht Ried verantworten. Der Vorfall soll sich letzten Dezember im Bezirk Braunau ereignet haben. Der Angeklagte und seine damals 16-jährige Schwester sollen in Streit geraten sein. Er soll ihr Faustschläge und Tritte verpasst haben. Dann soll er sich ein Messer geschnappt und ihr gedroht haben, sie zu verstümmeln.

Weiters soll der Angeklagte auch zwei Frauen gestalkt haben und in mehrere Betrügereien verwickelt gewesen sein. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
„Also mit der Milde des Gerichts wird er wohl nicht zu rechnen haben. Für die versuchte schwere Körperverletzung drohen ihm bis zu 10 Jahre Haft.“

(mc)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen