Brückeneinsturz: 30 Mio. Schaden

(24.02.2015) Rätselraten herrscht weiterhin um den Brückeneinsturz im steirischen Frohnleiten. Am Wochenende ist ja eine Schnellstraßenbrücke auf die darunterliegenden Gleise der Südbahn gekracht. Der Gesamtschaden sei derzeit nur schwer abschätzbar, man rechnet aber mit mindestens 30 Millionen Euro. Völlig unklar ist hingegen nach wie vor der Grund für den Einsturz.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Derzeit weiß man angeblich noch gar nichts. Die Ursachenforschung wird wohl noch mehrere Wochen dauern. Die Sachverständigen werden sich aber auch zu keiner Stellungnahme bewegen lassen, solange nicht absolute Klarheit herrscht.“

Auf Twitter nehmen manche den Brückeneinsturz auch mit Humor:

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen