Bub (2) im Wald vermisst!

Georg ist gefunden worden!

(05.02.2024) An einem friedlichen Sonntagnachmittag unternimmt der zweijährige Georg mit seinem Vater einen Spaziergang durch die Wälder von Alheim-Oberellenbach, einem ruhigen Ort in Hessen. Was als ein Moment der Freude und des Entdeckens beginnt, verwandelt sich unerwartet in eine dramatische Suchaktion. Georg, von Natur aus neugierig und abenteuerlustig, entwischt dem aufmerksamen Blick seines Vaters. Ein Moment der Ablenkung genügt, und der Junge verschwindet aus dem Sichtfeld, verloren im dichten Grün des Waldes.

Trotz sofortiger Bemühungen, den Jungen wiederzufinden, war Georg spurlos verschwunden. Mit Einbruch der Dunkelheit und ohne Sicht auf Georg wuchs die Sorge um sein Wohlergehen. Die Behörden setzten moderne Technik ein, darunter Drohnen, Wärmebildkameras und Suchhunde, um das dichte Waldgebiet zu durchsuchen. Mehr als 220 Menschen nahmen an der Suche teil, die sich über Stunden hinzog. Die Gemeinschaft zeigte großen Einsatz und Solidarität in dem Bemühen, den kleinen Jungen zu finden.

Gegen 23:30 Uhr kommt die erlösende Nachricht: Georg wurde von einer Polizeistreife entdeckt, liegend auf einem Feldweg, etwa vier Kilometer vom Ort seines Verschwindens entfernt. Obwohl durchnässt und leicht unterkühlt, war Georg unverletzt und wohlauf. Die Erleichterung und Freude unter allen Beteiligten ist nicht in Worte zu fassen. Wie der Kleine so weit gekommen ist, werden die Ermittlungen wohl auch nicht in Erfahrung bringen können. Hauptsache, es ist diesmal gut ausgegangen.

(fd)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City