Bub (4) in Bank eingesperrt

Schräger Feuerwehreinsatz

(13.12.2019) Ein 4-Jähriger allein in der Bank! Einen echt ungewöhnlichen Einsatz hat es jetzt für die Feuerwehr in Maria Enzersdorf gegeben. Nach einer abendlichen Veranstaltung in der Bankfiliale lässt sich plötzlich die Tür nicht mehr öffnen, sie dürfte sich verkeilt haben. Das Problem: Der Einzige, der noch in der Bank ist, ist ein 4-Jähriger. Seine Mutter, weitere Mitarbeiter und die alarmierten Polizisten stehen im Foyer und versuchen den Kleinen durch die verschlossene Glastür zu beruhigen.

Martina Münzer von der Niederösterreich Krone:
„Die Feuerwehr hat es schließlich geschafft durch die Notentriegelung den Buben zu retten. Der 4-Jährige ist völlig unverletzt geblieben und hat jetzt im Kindergarten natürlich einiges zu erzählen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/13.12.19)

80. Hahnenkammrennen

Vorhang auf fürs Mega-Event

China-Paket trotz .at-Adresse

Vorsicht: Zoll & Retoure teuer

Bei Fotoshooting abgestürzt

Einsatz am Mölltaler Gletscher

Asylspiel in Schule gestoppt

Kids als Beamte & Flüchtlinge

Tödlicher Unfall in Döbling

Auto prallt gegen Ampel

Kennst du diesen Mann?

Achtung!

Flüchtiger schickt Urlaubsgrüße

Gefängnis bekommt Postkarte

Jean Paul Gaultier sagt Bye

Krasser Abschied vom Laufsteg