Bub (5) bei Challenge getötet

YouTuber verurteilt!

(31.01.2024) Ein tragisches Ereignis erschüttert die Online-Welt: Bei einer YouTube-Challenge ist ein tödlicher Unfall passiert. In Rom ist daher ein fünfjähriges Kind ums Leben gekommen. Ein junger italienischer Youtuber, 20 Jahre alt, ist jetzt zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren und vier Monaten verurteilt worden.

Der Unfall ereignete sich im vergangenen Juni. Der Youtuber war mit einem gemieteten Lamborghini-Geländewagen unterwegs und stieß dabei mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Bei diesem Zusammenstoß starb der junge Bub und sowohl seine Mutter als auch seine kleine Schwester wurden verletzt. Der 20-Jährige wurde wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung verurteilt.

Zur Zeit des Unfalls befanden sich vier weitere Personen im Lamborghini. Sie stehen unter Verdacht, zum Zeitpunkt des Unfalls ein Video für eine Challenge gedreht zu haben. Der Vorfall fand in Casal Palocco südlich von Rom statt und löste in Italien eine heftige Debatte über die Gefahren von Challenges in sozialen Netzwerken aus.

(fd)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City