Bub (6) tot in Busch gefunden!

D: Schock in Neubrandenburg

(15.09.2023)

Im Fall eines tot aufgefundenen Sechsjährigen ermittelt die Neubrandenburger Polizei wegen eines Tötungsdelikts. Der Bub sei in Pragsdorf bei Neubrandenburg von Feuerwehrleuten mit massiven Verletzungen am Oberkörper in einem Gebüsch gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche am Donnerstagabend habe nur noch der Tod des Kindes festgestellt werden können.

Der Sechsjährige war am Abend nicht wie vereinbart vom Spielen nach Hause gekommen. Seine Eltern hatten ihn deshalb als vermisst gemeldet. Polizei, Feuerwehr und Anrainer suchten nach dem Kind, dabei kamen auch Hunde und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Die Polizei habe am Fundort viele Spuren gesichert, hieß es. Das Gelände sei abgesperrt. Im Ort liefen bereits intensive Befragungen. Bisher werde der Fall als Totschlag eingestuft. Die Leiche des Kindes werde von Rechtsmedizinern bereits obduziert, um die genaue Todesursache und damit auch die Umstände des Falles zu klären.

(MK/APA)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen