Bub fliegt wegen Facebook aus Schule

(03.09.2014) Ein Facebook-Posting kann über die Zukunft entscheiden! Diese Erfahrung hat eine Mutter in den USA jetzt auf harte Weise machen müssen. Ashley Habat aus Florida kritisiert auf Facebook die Schule ihres Sohnes – und markiert die Schule dabei auch noch. Was sie nicht weiß: Trotz ihrer Privatsphäreeinstellungen kann die Schule das Posting natürlich sehen. Die Folge: Der Vierjährige fliegt daraufhin von der Schule.

Ashley sagt im US-TV:

„Sie haben gesagt wir wären mit dieser Eltern-Schule-Beziehung für die Schule nicht geeignet. Sie würden ihn nicht mehr als Schüler wollen. Aber er hat doch nichts falsch gemacht! Ich war richtig schockiert. Warum wird ein Vierjähriger zurückgewiesen nur weil seine Mutter etwas auf Facebook postet, das eigentlich nur ihre Freunde sehen können?“

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner