Bub schlägt mit Glasflasche zu

So brutal sind unsere Schüler

Was geht da bloß an unseren Schulen ab? Nach der Spuck- und Gewaltaffäre an einer HTL in Wien muss sich der Schuldirektor heute der Bildungsdirektion stellen. Ein inzwischen suspendierter Lehrer hat ja einem Schüler ins Gesicht gespuckt. Der Teenager hat den Pädagogen daraufhin Richtung Tafel gestoßen. Der Lehrer soll allerdings bereits seit Monaten von Schülern heftig gemobbt worden sein.

Jetzt schockt der nächste Zwischenfall, diesmal an einer NMS in Oberösterreich. Dort soll ein 13-Jähriger einem Mitschüler im Streit eine Glasflasche über den Kopf gezogen haben. Das Opfer soll mit der Rettung ins Spital gebracht worden sein, über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt. Der mutmaßliche Täter soll bereits in der Vergangenheit mehrfach negativ aufgefallen sein.

Pflichtschullehrergewerkschafter Paul Kimberger:
"Immer wieder sprechen die Verantwortlichen von Einzelfällen. Das stimmt nicht und das kann ich auch nicht akzeptieren. Wir haben ein massives Gewaltproblem an den Schulen. Die Fälle werden nicht nur mehr, sondern auch heftiger. Das geht von Mobbing in der Schule über Mobbing in den Sozialen Netzwerken bis hin zu körperlicher Gewalt. Es muss endlich etwas passieren."

Wirbel um Insta für Kids

Werden Daten abgegriffen?

So viel Schnee!

Jetzt auch Hochwassergefahr

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!