Bub stapft 3 km durch Schnee

Und das bei -14 Grad

(13.01.2021) Happy End für einen kleinen Skifahrer aus Linz! Der 6-Jährige ist während eines Skitags am steirischen Kreischberg von der Piste abgekommen und hat sich dabei völlig verirrt. Seine Eltern, das Liftpersonal, die Bergrettung und die Polizei haben nach dem Buben gesucht. Dann zum Glück die Entwarnung: Ein Jäger hat den 6-Jährigen am Rand einer Forststraße entdeckt.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die Erhebungen haben ergeben, dass der Bub 3,5 Kilometer Richtung Tal gestapft ist. Und das bei -14 Grad! Er ist zum Glück nur leicht unterkühlt gewesen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen