Bub stapft 3 km durch Schnee

Und das bei -14 Grad

(13.01.2021) Happy End für einen kleinen Skifahrer aus Linz! Der 6-Jährige ist während eines Skitags am steirischen Kreischberg von der Piste abgekommen und hat sich dabei völlig verirrt. Seine Eltern, das Liftpersonal, die Bergrettung und die Polizei haben nach dem Buben gesucht. Dann zum Glück die Entwarnung: Ein Jäger hat den 6-Jährigen am Rand einer Forststraße entdeckt.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die Erhebungen haben ergeben, dass der Bub 3,5 Kilometer Richtung Tal gestapft ist. Und das bei -14 Grad! Er ist zum Glück nur leicht unterkühlt gewesen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen

Strompreisbremse ab morgen!

Weitere Entlastungen kommen

Kühe auf A2 überfahren!

Autos krachen in Rinder!

Herzrasen bei Wildtieren!

Studie zu Silvesterraketen!

10 m durch Luft geschleudert!

Auto fährt 74-Jährige an!

Helikopter stürzt auf Wohnhaus

Unfall geht glimpflich aus

"Rock" bereinigt Jugendsünde

Diebstahl im Supermarkt