Bub stürzt auf U-Bahngleis

"Smombie"-Unfall in Wien

(23.01.2019) Weil ein Neunjähriger beim Gehen unentwegt aufs Handy starrt, kommt es zu einem dramatischen Moment in der Wiener U-Bahn. Passiert ist der Vorfall in der U2-Station Praterstern.

Der Bub läuft den Bahnsteig entlang und hat im Gehen nur Augen für das Display seines Mobiltelefons. Deshalb übersieht er die Kante. Er stürzt auf die Gleise.

Er hat großes Glück: Ein Polizist außer Dienst beobachtet den Unfall und betätigt sofort den Zugnotstopp. Es war aber ohnehin keine Zuggarnitur in der Nähe.

Der Neunjährige kommt mit Prellungen im Armbereich davon. Er konnte nach dem Sturz allein wieder auf den Bahnsteig klettern. Die Wiener Berufsrettung hat in trotzdem zu einer näheren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

(APA/red)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft