Bub stürzt in Schneeloch

(04.03.2014) Panik am Kärntner Nassfeld. Ein sechsjähriger Bub aus Deutschland spielt vor einem Hotel, ist aber plötzlich spurlos verschwunden. Die Eltern suchen verzweifelt nach ihrem Sohn und schlagen schließlich Alarm. Während sich die Einsatzkräfte für eine Suchaktion rüsten, hören aufmerksame Urlauber die Hilfeschreie des Kindes. Ein drei Meter tiefes Schneeloch hat den Buben regelrecht verschluckt. Die Urlauber können ihn aber zum Glück herausziehen.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:

“Der Bub hatte großes Glück, er ist unverletzt geblieben. Wegen Unterkühlung ist er aber nach Villach ins Krankenhaus gebracht worden.“

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!

Urlaub fällt ins Wasser

Flugzeug "löscht" Hotel

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark