Bub stürzt in Schneeloch

(04.03.2014) Panik am Kärntner Nassfeld. Ein sechsjähriger Bub aus Deutschland spielt vor einem Hotel, ist aber plötzlich spurlos verschwunden. Die Eltern suchen verzweifelt nach ihrem Sohn und schlagen schließlich Alarm. Während sich die Einsatzkräfte für eine Suchaktion rüsten, hören aufmerksame Urlauber die Hilfeschreie des Kindes. Ein drei Meter tiefes Schneeloch hat den Buben regelrecht verschluckt. Die Urlauber können ihn aber zum Glück herausziehen.

Hannes Wallner von der Kärntner Krone:
“Der Bub hatte großes Glück, er ist unverletzt geblieben. Wegen Unterkühlung ist er aber nach Villach ins Krankenhaus gebracht worden.“

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere

Vulkanausbruch La Palma

Erschreckende Videos