Bub vergewaltigt Schwester

Soll "GTA" nachgeahmt haben

(05.03.2019) Schrecklicher Fall von sexueller Gewalt in Großbritannien! Weil er sein Lieblingsgame “GTA“ nachgeahmt hat, soll ein 12-Jähriger seine kleine Schwester mehrmals vergewaltigt haben. Immer wieder soll der Bub über die Sechsjährige hergefallen sein. Er hätte laut eigener Aussage Szenen aus dem Videospiel nachgestellt.

In GTA ist es ja möglich Sex mit Prostituierten zu haben. Deswegen ist das Spiel eigentlich auch “ab 18“, denn genau solche Inhalte sind für Kinder hochgefährlich, sagt Kinder- und Jugendpsychiater Max Friedrich:
"Nachahmungsspiele sind in diesem Alter ja durchaus üblich. Das Problem ist nur, dass die Kinder heute übers Internet und über Videospiele Inhalte zu sehen bekommen, die dann genau zu solchen Dramen führen."

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"

Tödlicher Unfall auf der A4

41-Jähriger auf der Stelle tot

Marcel Hirscher: Comeback!

Die Sensation ist perfekt

Größe 70: Schuhe für Rekordmann

Die größten Füße der Welt

US-Senat fixiert TikTok-Verbot

Bytedance unter Druck

Auslandsjob? Österreich beliebt

Weltweit auf Platz 11

Klimawandel schlägt auf Psyche

WHO schlägt Alarm