Bub von Bären verfolgt

Junge bewahrt die Nerven

(26.05.2020) Dieser 12-Jährige hat Nerven aus Stahl. Der Junge war gerade mit seiner Familie auf einer Alm im Trentino in Norditalien unterwegs, als ihm plötzlich ein Braunbär über den Weg läuft. Der Bub bleibt cool, bewahrt die Nerven und schafft es schließlich seine Familie, die nicht weit entfernt auf ihn wartete, zu alarmieren.

Der Bär war auf einmal aus einem Latschen-Gebüsch aufgetaucht. Der 12-Jährige behält einen kühlen Kopf und schafft es seinen Vater zu kontaktieren. Dieser spricht seinem Sohn Mut zu und rät ihm sich langsam Schritt für Schritt vom Tier zu entfernen. Der Bär geht dem Jungen hinterher und richtet sich zwischendurch sogar auf - ein Zeichen für Angriffsbereitschaft.

Schließlich gelingt es dem 12-Jährigen zu entkommen. Als der Junge nahe genug zu seinem Vater geschafft hat, vertreibt dieser den Bären mit einem lauten Pfiff. Das Tier sucht daraufhin das Weite, der Junge kommt mit dem Schrecken davon.

(ak)

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!