Bubenbande überführt

Salzburg terrorisiert

(03.05.2022) Geldmangel, Langeweile, man weiß es nicht genau. Jetzt ist es jedenfalls vorbei damit. In Salzburg hat die Polizei fünf junge Burschen überführt, die im Februar und März 2022 in Teilen der Landeshauptstadt und in Grödig (Flachau) für zahlreiche Sachbeschädigungen gesorgt haben. Außerdem soll die Gruppe - die bei ihren Taten immer in wechselnder Zusammensetzung aktiv war - für zwei Diebstähle verantwortlich sein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro. Die Jugendlichen im Alter von 13 und 15 Jahren zeigen sich geständig. Sie werden angezeigt.

Lange Liste an Sachbeschädigungen

Insgesamt wiesen die Ermittler dem Quintett 23 Sachbeschädigungen nach, berichtete die Polizei am Dienstag. Die Burschen besprühten etwa Pkw und Straßenlaternen mit Lackfarbe, beschädigten einige Buswartehäuschen oder schlugen die Fensterscheibe eines Wohnhauses mit einem Stein ein. Außerdem entwendeten sie Feuerlöscher aus Tiefgaragen und sprühten diese leer.

(fd/apa)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt