Bürgermeister im Hungerstreik

Schulklasse muss schließen

(13.09.2022) Um die Schließung einer Schulklasse zu verhindern, ist der Bürgermeister einer französischen Kleinstadt in den Hungerstreik getreten. "Es ist eine extreme Entscheidung, die weitreichende Folgen haben kann, aber ich wurde durch die Tatsache, dass die Behörde nicht auf mich gehört hat, dazu gezwungen", teilte Roger Didier am Montag mit. Die Schule in der Stadt Gap südlich von Grenoble soll von zwölf auf elf Klassen verkleinert werden.

Dabei seien bereits drei Klassen in der Stadt seit fünf Jahren geschlossen, obwohl die Schülerzahlen stiegen, so der Bürgermeister. Vermittlungsversuche mit den zuständigen Behörden blieben den Angaben zufolge bisher erfolglos.

(APA/CD)

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus