Deutschland: Lockdown

Für Ungeimpfte

(03.12.2021) Der Bund-Länder-Gipfel vom 2.12.2021 zu neuen Corona-Regeln ist zu Ende. Bund und Länder haben weitere Maßnahmen zur Eindämmung der hohen Zahl an Covid-19-Infizierten in Deutschland beschlossen.

Lockdown für Ungeimpfte

Entscheidungen sind getroffen, die Maßnahmen werden verschärft. Betroffen sind vor allem Ungeimpfte, denn die 2-G Regel wird ausgeweitet. Der Einzelhandel, Kinos, Restaurants und Veranstaltungen sind vorerst nur noch für Geimpfte und Genesene geöffnet. Von dieser bundesweiten Regelung ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Supermärkte. Klubs und Diskotheken müssen ab einer 7-Tage-Inzidenz von 350 schließen. Zudem wird eine allgemeine Maskenpflicht an Schulen eingeführt. Diese ist inzidenzunabhängig. Ebenso gelten harte Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Ein Haushalt mit mindestens einer ungeimpften Person darf maximal zwei Personen eines anderen Haushalts treffen.

Akt der nationalen Solidarität

Eine allgemeine Impfpflicht ist bislang noch nicht beschlossen, soll aber im Bundestag debattiert werden. Merkel spricht in der Ministerpräsidentenkonferenz von einem „Akt der Solidarität“. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz appelliert ebenfalls an deutsche Bürger, sich impfen zu lassen.

(KvdS)

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden