Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn

(21.06.2021) Nachdem Manuel Neuer beim EM-Gruppenspiel gegen Portugal mit einer regenbogenfarbenen Kapitänsbinde aufgelaufen ist, gab es Ermittlungen seitens der UEFA. Der DFB wollte damit ein Zeichen für Vielfalt setzen. Der UEFA-Verband ermittelte, weil Neuer nicht das offizielle Modell des Kontinentalverbandes getragen hat. Das 'Verfahren' wurde nun prompt eingestellt.

Gegen Ungarn wird Arena in Regenbogenfarben geschmückt

Im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn möchte das deutsche Nationalteam in einer bunten Arena auftreten. Das Stadion soll in Regenbogenfarben erstrahlen. Das brisante daran: Von vielen Beobachtern wird das als besonders Zeichen an Ungarn gewertet. Dort hat das Parlament ja gerade ein Gesetz beschlossen, das Homo- und Transsexualität quasi aus der Öffentlichkeit verbannen soll.

(AF)

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück