Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn

(21.06.2021) Nachdem Manuel Neuer beim EM-Gruppenspiel gegen Portugal mit einer regenbogenfarbenen Kapitänsbinde aufgelaufen ist, gab es Ermittlungen seitens der UEFA. Der DFB wollte damit ein Zeichen für Vielfalt setzen. Der UEFA-Verband ermittelte, weil Neuer nicht das offizielle Modell des Kontinentalverbandes getragen hat. Das 'Verfahren' wurde nun prompt eingestellt.

Gegen Ungarn wird Arena in Regenbogenfarben geschmückt

Im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn möchte das deutsche Nationalteam in einer bunten Arena auftreten. Das Stadion soll in Regenbogenfarben erstrahlen. Das brisante daran: Von vielen Beobachtern wird das als besonders Zeichen an Ungarn gewertet. Dort hat das Parlament ja gerade ein Gesetz beschlossen, das Homo- und Transsexualität quasi aus der Öffentlichkeit verbannen soll.

(AF)

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf