Burgenland: bald 1900€ Mindestlohn?

Wegen Inflation

(23.09.2022) Der Mindestlohn im Burgenland - eine blicken neidisch auf ihn. In mittlerweile mehr als 100 Gemeinden im Burgenland gilt der Mindestlohn von 1700 Euro netto. Und bald könnte er noch höher sein!

Das hat jetzt zumindest SPÖ-Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil in Aussicht gestellt. Der Grund: Die massive Teuerung der letzten Monate. Ab Jänner könnte der Mindestlohn also inflationsbedingt auf etwa 1900 Euro netto ansteigen. Laut Doskozil "ist aus meiner Sicht die richtige Antwort." Denn wenn jemand 40 Stunden in der Woche arbeitet, muss man auch davon leben können."

(FJ)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt