Bursche mit Besenstiel vergewaltigt

(01.04.2014) Die Besenstiel-Vergewaltigung eines 14-jährigen Burschen in einer Haftanstalt ist heute Thema vor Gericht. Der 17-Jährige mutmaßliche Vergewaltiger muss sich verantworten.

Der Fall vor knapp einem Jahr hatte für Riesenaufregung und Diskussionen über die Haftbedingungen für Jugendliche geführt. Das Opfer und der Angeklagte waren gemeinsam mit zwei anderen Burschen in einem Haftraum. Nach fünf gemeinsamen Tagen soll es dann zu den gewaltsamen Übergriffen gekommen sein. Die beiden anderen, ebenfalls 17-Jährigen, müssen sich dafür rechtfertigen, tatenlos zugesehen zu haben. Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung meldet der 14-Jährige den Vorfall. Die Verdächtigen werden daraufhin verlegt. Seit Bekanntwerden des Falles ist eine Zweierbelegung für minderjährige Häftlinge vorgeschrieben.

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%

NÖ: 2-Jährige stürzt in Pool

Wurde sofort reanimiert!

Corona: Check von Kläranlagen

Welle ist deutlich größer!

Ben Stiller bei Selenskyj!

Filmstar: 'Du bist mein Held'