Buslenker mit Hammer bedroht

Maskenverweigerer in Wien

(17.11.2020) Wilde Szenen in Wien: Ein Busfahrer der Wiener Linien ist gestern Nachmittag von einem Passagier ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutzmaske mit einem Hammer bedroht worden. Der Chauffeur hatte den 44-Jährigen auf die Corona-Maskenpflicht beim Benützen öffentlicher Verkehrsmittel aufmerksam gemacht.

Der Bulgare war kurz vor 14.00 Uhr in der Leibenfrostgasse in Wieden in den Bus der Linie 13A gestiegen. Weil ihn der 36-jährige Lenker zum Maskentragen ermahnte, zückte er den Hammer und drohte mehrmals, ihn umzubringen, so Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Dann stieg der Mann doch wieder aus, er wurde noch ganz in der Nähe vorläufig festgenommen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß.

(mt/apa)

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr