Chef leert Benzin über Arbeiter

Wollte ihn anzünden

(03.10.2020) Krass, was da in der Nacht im Wiener Bezirk Wieden passiert ist! Ein 32-Jähriger soll seinen 28-jährigen Mitarbeiter mit Benzin übergossen und anschließend versucht haben, ihn anzuzünden. Die beiden sind wegen der Arbeitsleistung des Mitarbeiters in Streit geraten. Mit dieser war der 32-Jährige nicht zufrieden.

Mit Hilfe eines Zeugen konnte das Opfer seinen Chef von der schrecklichen Tat aber abhalten. Der Täter ist geflüchtet, jedoch kurz darauf wieder in die Firma zurückgekehrt. Dort wurde er von den alarmierten Polizisten festgenommen.

In der ersten Einvernahme hat der 32-Jährige nicht nur die Mordabsicht bestritten, sondern auch, dass er Benzin auf den 28-Jährigen geschüttet hat. Der 32-Jährige befindet sich nun in U-Haft.

(mh)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand