Chile verbietet Überraschungseier

(28.06.2016) Keine Überraschungseier mehr in Chile. Im Kampf gegen Übergewicht hat der Andenstaat jetzt scharfe Gesetze beschlossen. So darf ab sofort keine ungesunde Nahrung mehr verkauft werden, die den Kindern durch die Beigabe von Spielzeug schmackhaft gemacht wird. Dazu zählt neben dem Überraschungsei auch das Happy Meal bei McDonald‘s.

Obwohl in Chile bereits jedes dritte Kind unter 6 Jahren übergewichtig ist, sei das Überraschungsei-Verbot völlig übertrieben, so Sozialmediziner Michael Kunze:
“Wir sprechen hier von wenigen Gramm Schokolade, die sind für ein Kind völlig unproblematisch. Die Menge ist entscheidend. Die Eltern haben die Verantwortung, sie müssen den Kindern den richtigen Umgang mit Süßigkeiten und Fast Food vorleben und beibringen. Verbote einzelner Produkte bringen gar nichts.“

Der Terminator wird weich

Vernarrt in die Enkelin

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!