Drohnen gegen Coronavirus

Video aus China

(03.02.2020) Skurril: China setzt im Kampf gegen den Coronavirus neuerdings auf Drohnen. Das berichtet die englischsprachige Tageszeitung "Global Times". Die Fluggeräte versprühen nicht nur Desinfektionsmittel, sondern sollen auch Anwohner daran hindern, sich während des landesweiten Kampfes gegen das Coronavirus ohne Maske im Freien zu versammeln.

In einem Video sieht man beispielsweise eine Polizistin, die eine Kreuzung im Kreis Shuyang in der ostchinesischen Provinz Jiangsu per Drohne beobachtet. „An den hübschen Kerl am Smartphone: Wo ist Ihre Maske? Setzen Sie sie bitte auf“, hört man sie über einen Lautsprecher rufen. Und: „Die Mädchen, die beim Gehen essen, setzen bitte ihre Masken auf. Sie können essen, wenn Sie zu Hause ankommen.“

Wie verbreitet dieses Vorgehen ist, ist aber unklar. Zumindest ein Video soll von einem chinesischen Influencer stammen und als Scherz gedacht gewesen sein. Gegenüber der "Beijing Times" sagte der Filmer, er habe mit dem Video dafür sorgen wollen, die Maßnahmen zur Prävention einer Epidemie bekannter zu machen.

(ap)

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral