Clip: Briten verspotten Österreich

(19.02.2016) Ein britischer Reiseveranstalter verspottet Österreich! Für Wirbel sorgt der Werbespot des Reiseanbieters ‚On The Beach‘. Der Name ist Programm, auf der Seite findet man nämlich wirklich nur Strandurlaub-Angebote. Im Spot wird Österreich daher kräftig ausgelacht, weil wir ein Binnenland sind, also keinen Zugang zum Meer haben. Die Strände rund um unsere Seen gelten für den Reiseanbieter wohl nicht. Jetzt fragen sich viele User: Ist diese Kampagne eigentlich schlechte Werbung für unser Land?

Eigentlich nicht, sagt Ulrike Rauch-Keschmann von der 'Österreich Werbung':
“Österreich ist bei den Briten ein sehr beliebtes Urlaubsland. Die meisten wissen natürlich, dass wir keinen Zugang zum Meer haben. Wer also einen Strandurlaub plant, wird ohnehin nicht an Österreich denken. So gesehen nutzt uns der Spot vielleicht sogar, da er Strandurlaubern unser Land als Alternative zeigt.“

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft