Clip: Briten verspotten Österreich

(19.02.2016) Ein britischer Reiseveranstalter verspottet Österreich! Für Wirbel sorgt der Werbespot des Reiseanbieters ‚On The Beach‘. Der Name ist Programm, auf der Seite findet man nämlich wirklich nur Strandurlaub-Angebote. Im Spot wird Österreich daher kräftig ausgelacht, weil wir ein Binnenland sind, also keinen Zugang zum Meer haben. Die Strände rund um unsere Seen gelten für den Reiseanbieter wohl nicht. Jetzt fragen sich viele User: Ist diese Kampagne eigentlich schlechte Werbung für unser Land?

Eigentlich nicht, sagt Ulrike Rauch-Keschmann von der 'Österreich Werbung':
“Österreich ist bei den Briten ein sehr beliebtes Urlaubsland. Die meisten wissen natürlich, dass wir keinen Zugang zum Meer haben. Wer also einen Strandurlaub plant, wird ohnehin nicht an Österreich denken. So gesehen nutzt uns der Spot vielleicht sogar, da er Strandurlaubern unser Land als Alternative zeigt.“

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember