ClosetSpace-App für bessere Outfits?

(08.02.2016) Schon mal was von der ClosetSpace-App gehört? Die liegt gerade bei tausenden Usern und Bloggern voll im Trend. Damit kannst du deinen kompletten Kleiderschrank fotografieren und dir so deine Outfits zusammenstellen lassen. Du kannst dich auch von berühmten Bloggern inspirieren lassen.

Style-Expertin Irmie Schüch-Schamburek hat die App mal ordentlich unter die Lupe genommen und selbst getestet:
"Die App kann inspirieren. Allerdings würde ich raten, jedes Outfit auch genau im Spiegel zu betrachten und sich zu fragen: Passt das wirklich zusammen? Vom Stil her, von den Farben her? Außerdem sagt die App ja auch nicht, welches Outfit zu welcher Figur passt."

Pluspunkte der App

  • Deine ganz individuellen Outfits lassen sich blitzschnell zusammenstellen.

  • Die App zeigt dir dann auch, je nach Wettervorherhsage, welches Outfit zu Regen, Schnee oder Sonnenschein passt.

  • Hast du morgens immer den Mega-Stress, weil du du nie weißt, was du anziehen willst? Dann kannst du die Outfits gleich für die nächste Woche planen. So reicht dann ein Blick aufs Handy und ein paar gezielte Griffe in den Kleiderschrank.

  • In der Kategorie "Lookbook" kannst du dich von angesagten Mode-Bloggerinnen inspirieren lassen. Das hilft, wenn du mal was Neues ausprobieren möchtest.

  • War das Outfit zu teuer? Die App rechnet dir aus, wie oft du deine Stücke trägst und zeigt dir so, wie viel einmal Tragen im Schnitt kostet.

Minuspunkte der App

  • Du musst endlos lange AGBs akzeptieren und viele deiner Daten hergeben.

  • Du musst deinen KOMPLETTEN Kleiderschrank fotografieren. Wer viele Klamotten zuhause hat, kann daran schon mal verzweifeln.

  • Nicht nur das: Du sollst auch angeben, woher du die Kleidung hast, welche Marke, für welches Wetter und den Preis.

  • Die App kann auch Outfits zusammenstellen, die gar nicht passen. Da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Die App kennt deine Figur nicht und am Smartphone sehen Farben immer anders aus, als in echt.

Teile die Story mit deinen Freunden!

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025