Conchita im Finale!

(09.05.2014) Spannung bis zur allerletzten Sekunde! Conchita Wurst musste gestern Abend bis zum Schluss warten, bis sie von den Moderatoren erlöst worden ist: Nach neun anderen Ländern ist endlich ihr Name genannt worden! Österreich ist endlich wieder einmal im Songcontest Finale! "The Queen of Austria", wie sie in Kopenhagen genannt wird, ist die neue Königin der Herzen. Conchita ist ja als eine der Favoritinnen ins zweite Halbfinale gegangen. Das letzte Mal ist das Nadine Beiler 2011 geglückt.

Am Samstagabend geht es beim Finale jetzt richtig um die Wurst. Die Chancen stehen gut: Die Wettbüros räumen der Lady mit Bart einen Platz in den Top 10 ein. Die schillerende Kunstfigur Conchita Wurst zum Songcontest zu schicken war eine brillante Idee.

KRONEHIT Musikchef Wolfgang Pammer:
"Dieses Mal war es nicht nur ein passabler Song mit einer passablen Künstlerin, sondern es hat sich einfach bezahlt gemacht, dass so viel Promotion gemacht wurde und aufmerksamkeit generiert wurde. Darum geht es ja auch - und diese Aufgabe haben wir besonders gut erfüllt."

Außer Österreich schafften es übrigens noch Finnland, Norwegen, Malta, Griechenland, Polen, Rumänien, die Schweiz, Slowenien und Weißrussland ins Finale.

Mittendrin war auch Christian Högl von der Homosexuellen-Initiative HOSI:

‚Bei der Wertung wurden die Leute dann langsam nervös, weil Österreichs Finaleinzug ja erst ganz am Ende bekannt gegeben wurde. Da hat es dann Conchita-Sprechchöre gegeben und auch später, als die Künstler noch einmal auf die Bühne gekommen sind, hat sie erneut Riesenapplaus bekommen. Irgendwie fliegen ihr die Herzen zu, es war irrsinnig emotional. Ich bin dort gestanden und habe geheult.‘

Auch die Buchmacher sehen Conchita inzwischen unter den Top 3-Favoriten für den Sieg, hauptsächlich natürlich wegen ihrer tollen Performance.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar